Bewegung für mehr Wohlbefinden

Auch wenn der ehemalige britische Premieminister Sir Winston Churchill zu Journalisten einmal meinte, "No sports!" sei das Geheimnis seiner Gesundheit, dann ist das lange nicht mehr zeitgemäß.

Denn nicht nur eine, sondern eine ganze Reihe von Studien hat sich damit beschäftigt, wie sportliche Aktivitäten sich auf die Stimmung auswirken. Das Resultat war überwältigend. Bei mehr als 75 Prozent aller Sporttreibenden traten positive Effekte auf. Ärger, Frust oder schlechte Laune wurden aufgrund körperlicher Betätigungen abgeschwächt. Das Energiepotential, aber auch Faktoren wie Ruhe und Gelassenheit wurden gestärkt. Je mehr Ihnen die gewählte Sportart Freude bereitet, desto stärker und nachhaltiger sind diese Effekte. Und Sport einmal ganz anders: Benutzen Sie statt der Rolltreppe oder dem Lift die Stiege und erledigen Sie möglichst viele Wege zu Fuß!

Mein Mentaltipp: Treiben Sie mindestens zwei bis drei Mal pro Woche Sport!