7 Summits

Mehr Ansichten

7 Summits

Artikelnummer 1002
Wolfgang Fasching ist nicht der erste, der die höchsten Berge aller Kontinente bestiegen hat – dies realisierten bereits die Amerikaner Dick Bass und Pat Morrow Mitte der 1980er Jahre. Doch auch Fasching war (und ist) fasziniert von den "Seven Summits": das sind die sieben höchsten Gipfel der sieben Kontinente: Elbrus in Europa, Mt. Everest in Asien, Carstensz Pyramide in Australien/Ozeanien, Kilimandscharo in Afrika, Mt. Vinson in der Antarktis, Aconcagua in Südamerika und Mt. McKinley/Denali in Nordamerika. Nur wenige Österreicher, keine zehn an der Zahl, haben die „Seven Summits“ bestiegen, und es ist ein Begriff, der jedes Bergsteigerherz höher schlagen lässt.

Denn die „Seven Summits“ besteigen heißt nicht nur, ein herausragender Höhenalpinist zu sein – der Mount Everest ist (bekanntlich) 8850 m hoch, heißt nicht nur, klettertechnisch den Schwierigkeitsgrad fünf an der Carstensz-Pyramide bewältigen zu können. Diese sieben Gipfel zu erklimmen heißt auch, klimatischen Widrigkeiten und logistischen Herausforderungen Herr zu werden. Die „Seven Summits“ sind eine Weltreise, mit all den Sonnen- und Schattenseiten einer Weltreise.

Wolfgang Fasching hat im Rahmen seines Projekts, das von verschiedenen Unternehmen gefördert wurde, alle sieben Gipfel bestiegen. Doch wer in seinem Buch „Seven Summits. Erlebnisse – Erfahrungen - Erkenntnisse“ ein Tagebuch, einen Reisebericht vermutet, wird eines besseren belehrt. Wolfgang Fasching blickt ungleich tiefer. So schreibt er beispielsweise über die Bemühungen, die Antarktis frei von aller Umweltverschmutzung zu halten und die Spuren des Menschen im Himalaja zu minimieren. Er berichtet über die größte Goldmine der Welt und Menschenrechts-Verletzungen in Indonesien. Er vergleicht den Lebensstil der Menschen in Afrika mit jenen in Europa. Und er erzählt von Militärs in russischen Krisenregionen und Ärzten auf 5000 m Seehöhe.

Und dennoch ist „Seven Summits“ ein Buch, der stumme Lehrer in den Mittelpunkt rückt: die Berge. Ihnen bringt der Extremradsportler Wolfgang Fasching seine ganze Hochachtung und Ehrfurcht entgegen und charakterisiert auch jene Eigenschaften, die ihm halfen, ein wichtiges Projekt erfolgreich abzuschließen: „Mut, Vertrauen, Geduld, Respekt, Konzentration, positives Denken, die Rahmenbedingungen haben mich nicht nur gut auf die „Seven Summits“ gebracht, sondern auch wieder heil nach Hause.“

Mit einem Vorwort von Bergsteiger-Legende Pat Morrow.

Reinhold Messner beschreibt die Problematik des Kommerzes am Berg in seinem Buch „Mallorys zweiter Tod“ eindrucksvoll. Er sagt, dass alle wissen, was der Mount Everest kostet, dass es Animation im Basislager, Führung beim Aufstieg, Hochlagerkoch und Verpflegung gebe, alles inklusive. „Auch die vollen Titanflaschen mit Sauerstoff am Gipfelgrat sowie Leitern bzw. Fixseile haben ihren Preis. Alle nennen für den Gipfel der Welt also einen Preis, und niemand kennt seinen Wert!“

Berge reduzieren dich auf ein Minimum. Da draußen bist du mit 20 Kilogramm Gewichtslimit unterwegs und kommst damit auch wochen- oder monatelang durch. Aber wenn ich in Österreich für ein Wochenende zu einem Wellness-Urlaub fahre, sind zwei volle Koffer mit ebenfalls 20 Kilogramm Gewicht mit dabei.

Berge bergen Risiken. Diese auszublenden endet oftmals fatal. Die Liste der Unfälle und Todesfälle ist lang. Das ist beim Race Across America vergleichsweise einfach. Ich kann das Rennen aufgeben und vom Rad steigen. Mehr noch: Die Ziellinie ist die Ziellinie. Punkt, aus. Ich bin nicht gezwungen, nochmals zurückzufahren zum Ausgangspunkt, weil dort mein Kleidersack liegt. Aber haben Sie jemals davon gehört, dass man inmitten einer Bergtour einfach aufhören kann? Oder dass man vom Gipfel nicht absteigen muss – man hat ja das Ziel erreicht? Der Gipfel des Berges ist nur Halbzeit.

Den Weg zurück ins Tal erspart dir keiner. Auch der Berg, dein Freund, nicht.
Fakten zum Buch 7 Summits

Wolfgang Fasching
7 Summits: Erlebnisse – Erfahrungen – Erkenntnisse
erschienen im egoth Verlag, Wien
14 x 22 cm, Hardcover mit Schutzumschlag
256 Seiten, davon 64 Bildseiten in Farbe
Preis: Euro 19,90
ISBN 978-3-902480-66-8

Lieferungen nur innerhalb von Österreich und Deutschland möglich.

Versand und Versandkosten:
Versand nach Österreich: € 2.90
Versand nach Deutschland: € 4.90
19,90 €
inkl. Mwst

Verfügbarkeit: Auf Lager